Den Frust von der Seele schütteln. Sich Selbst mal so richtig belohnen.

Montag Morgen. GÄÄÄÄHN!….

Was ist los? Post von Hagen auf Facebook? So früh!

Ja richtig! Checks aus! Jetzt. Haha. Komm 🙂

 

 

 

Hey you! Kennst du das?

Mal zwischendurch sich Selbst zu entdecken und sich zu fragen… Verdammt… Warum bin ich so unausgewogen!

Andauernd Spannung im Vorkopf?

 

Öfter dieses Gefühl das du zurück gehst…

Nicht machst…

Nicht ausgleichst…

 

Migräne, Stottern, Frustgefühl.

Leere…

Ich möchte mit diesem Text klarmachen wie wichtig es ist sich Selbst zu belohnen und sich zur Ruhe stetig zu verdonnern.

Zu überlegen und auch mal Selbst Hand anzulegen, wenn man es bei sich Selbst spürt.

Folge mir. Durch mein Leben, durch meine Beobachtungen und vollziehe für dich Selbst nach, wo bei dir akuter Schmerz vorhanden ist.

Und nein du bist kein Schmerzpatient. Jeder hat es.

Schmerzen sind da, wenn du denkst, das Sie da sind.

 

Zack. Da war es schon wieder.

 

Das Gefühl der Unausgewogenheit. Gerade nen Job klargemacht, gerade soviel Hustle auf einmal. Der Schauer und Schatten traf.

Oft haben wir das, das wir etwas erreicht haben und plötzlich aus dem Nichts… Kommt es wieder. Der Schatten.

Dieses mulmige Gefühl, von wegen „War das jetzt Alles?“.

Ich erkläre heute mit diesem Text, wer es hatte. Warum das passierte. Wann es Jemand anders hatte. Das das durchaus oft passieren kann und wie man die magische Pille (hehe…) dagegen einsetzen kann um gegen die Wirkung des Nachtschattens zu wirken.

Dunkelwelle… Jeder kennt sie.

 

 

Entgehe ihr mit diesem Trick!

Und da sitzt Sie. Wie jeden Morgen grüßt sie mich als ich aus meinem Haus komme um um 7.00 Uhr Morgens mein Essen zu holen.

Die Dame an der Kasse.

Ich bin sauer und gefrustet und hole mein Brot. Ich bin jetzt schon seit 2 Tagen so. Aber warum?

Komisch.

 

Letztens war ich doch noch so cool drauf…. Was ist denn hier los? Die ganze Motivation.

Ich renne durch die Gegend. Menschen sind komisch hier. Oder Mein Kopf sagt es mir…

So unangepasst. Der Eine da Vorne trägt eine Neonweste, hier der guckt doof.

Naja… Soll wohl nicht der Deutschland-Tag sein. Und ich weiß das du das kennst, weil du diese deutsche Dunkelheit kennst.

Lustigerweise war heute so ein sonniger Tag, aber trotzdem schneide ich dieses Thema an. Mancher fragt sich, „warum heute?“

Und ich hatte Hunger… Und hatte mir einen Apfel gekrallt. Cmon! Das muss sein. So ein leckerer, knackig-saftiger grüner Apfel, zum Beißen und zum knacken, komme ich zur Kasse. Bis gerade Alles Paletti, keine Selbstbezogenheit.

Da sitzt Sie an der Kasse. Die Verkäuferin. Eigentlich ist sie ok. Aber… Sieh Selbst.

An der Kasse angekommen, lege ich mein Brot auf die Theke, Schinkenwurst (in letzter Zeit mal wieder gerne) und den Apfel.

Sie zieht den Apfel über den Counter.

„Wissen sie noch wieviel der kostet?“

-„Nein.“, antworte ich.

 

Sie sitzt da und schweigt.

5 Sekunden.

alleskonner_apfel_elstar24666_m_n

 

 

Legt dann den Apfel auf den Scanner.

Sieht eigentlich schon lange das kein Ticket dran ist und wartet.

Hier ist ja jetzt normalerweise der Punkt wo man nachdenkt und schnell zum Apfelstand geht der direkt daneben ist.

 

alleskonner_apfel_elstar24666_m_n

Ok… Passiert nicht.

Nicht schlimm.

alleskonner_apfel_elstar24666_m_n

Sie drückt die Glocke um Jemand Anderen zu sich kommen zu lassen, damit er ihr den Preis von dem einzelnen Apfel sagt…

Mittlerweile denke ich schon wieder… Junge junge.

Sie drückt nochmal.

Keiner kommt.

 – Sie starrt auf den Apfel –

alleskonner_apfel_elstar24666_m_n

 

Beugt sich nach Vorne und keuscht „OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOH!“

 

Ok… Also Präsident wird Sie schonmal nicht!

Ok… Ist mir auch echt egal. Aber irgendwie muss ich das Beispiel ja unterlegen… Warum steht Einem denn sowas im Weg??? Hat man denn keine anderen Probleme. Mein Gott.

Das ist ja genauso bescheuert wie sich über Jemanden aufzuregen, der an einem vorbei geht und einen ausversehen anrempelt.

Auf sowas muss man doch nicht reagieren. Da wird gelöst! Ist doch einfach.

Warum sollte man seine Energie verschwenden, auf kleinen Angelegenheiten die einen so werden lassen.

Und das ist das Thema. Das man unbedingt auch ausgeglichen sein sollte.

Ausgeglichenheit auslösen.

So und wir kommen mal zu einem Konzept von mir aus Coaching Zeiten. Etwas was mir immer richtig Bock gemacht hat, und zwar ist das der Kristall. Und ich weiß das soviele Leute so oft gesagt haben… „Mein Gott… Der Glückspilz etc..“, ne… Ich weiß nur eine Sache die du nicht weißt und das ist, das ich es Anders mache als du.

Ich meine ich mag es als Glückspilz bezeichnet zu werden, LIKE!

shitake-mushrooms-small
Japanische Shitake Pilze! Yumm yumm yumm.

Aber…

 

 

Da gibt es einen Trick. Bist du bereit?

Der Kristall trägt viele verschiedene Sachen in sich. Früher bin ich immer mit vielen verschiedenen Leuten unterwegs gewesen und zwar mit dem Ergebnis zu feiern. Zeiten ändern sich, habe da mittlerweile keinen Bock mehr drauf, weil sich Arbeit viel mehr lohnt bei mir… Aber…

Eins war gut am feiern. Viele Menschen kennenlernen.

 

Kristallsplitter 1 – Viele Menschen kennenlernen

Nun hatte ich aber nichtnur viele Leute gekannt, sondern bin noch trainieren gewesen.

Also körperlich war ich auch mega fit. Muss auch sein.

Tyler Durden von RSD redet immer von einem Eco-System. Also einem Wohlfühlsystem für den eigenen Körper.

Ja…

 

Kristallsplitter 2 – Sport machen

So und da gibts ganz viele verschiedene Splitter von und einer ist auch BELOHNUNG!

 

 

Kristallsplitter 3 – Belohnen!

Ohne Belohnung gehts halt auch nicht ganz!

 

 

 

Jetzt kommen wir zurück. Hey wir machen kein Coaching schon klar. Aber wenn man lernen kann, dann nur zu. Ich lernen auch und das jeden Tag und ich gebe das auch offen zu, wenn mir Etwas hilft, da ist gar kein Zweifel dran.

Und wenn man diese Konzepte verknüpft, habe ich einen ganzen, fest, verdichteten Kristall, evtl der eines Rohdiamanten, wenn man sich das so vorstellt. Nehmen wir nun einmal meinen Kristall und gucken uns den an, hat der einen Freund-Sport-Belohnungs-Ast im Kristallgeflecht.

Das Positive daran ist, das es sehr viele Belohnungen sind.

Das Negative ist, das es Zuviele sind.

Kurz mal unterbrochen, was hast du heute so getan? Hat es dir Spaß gemacht? Was hast du getan?

Wer deiner Freunde hat es noch getan? Waren es gute Freunde?

Was habt ihr zusammen getan?

Hast du lange mit Ihnen geredet, oder hast du garnicht mit Ihnen geredet? Sondern mit anderen Kollegen, oder evtl. erst am Wochenende, Gestern oder Vorgestern?

Der Punkt ist…

Man sollte sich belohnen. Wenn man hart arbeitet.

Naja, guck mal… Nehmen wir die Situationen in denen Menschen am meisten quängeln und jammern. Da fehlt doch manchmal was.

Und das kann sein, so wie Sigmund Freud so schön sagt:

„Der stärkste Trieb in der menschlichen Natur ist der Wunsch, bedeutend zu sein.“

oder so wie Freud es wirklich sagte: „Alles was wir tun hat zwei Motive und zwar: Den Sexualtrieb und das Verlangen nach persönlicher Geltung.“

Schlussfolgerung. Man kann schlecht bedeutend sein, wenn man wegen Kinderkack rumjammert.

Schau und genau das meine ich damit, das es manchmal irgendwo fehlt bei denen da Draußen oder bei Allen irgendwann einmal. Ich habe letztens erst vergessen mich zu belohnen. Ja und… Dann geh ich doch hin und mach mal was Anderes.

Hole mir nen Apfel. Oder was auch immer.

 

alleskonner_apfel_elstar24666_m_n

 

Aber das letzte wodrauf ich Bock habe und das meine ich mit all meiner Tugendhaftigkeit und Selbstbezogenheit, als auch lachendem Enthusiasmus.

Bevor es soweit kommt, das ich wegen einem Apfel nichtmehr weiß, was ich tun soll, nehme ich lieber einen Strick in meine Hand.

Aber nicht um mich umzubringen, sondern um wilde Äpfel in der freien Wildbahn zu fangen und für immer an aggressiven Kant-Äpfeln auszusorgen, weil das auch einfach die geilsten bei Netto sind.

So

Cheers,

Hagen

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.