Schuldenfrei. Endlich.

 

Willkommen alter Lude! Alte Lüdin!

Schön das du liest!

 

Hiermit möchte ich heute zum Feiern einladen.

Mit dem Einleiten von Falcos:

 

Was ist passiert das ich mich so freue?

 

Nun bin ich schon seit 2 Monaten ziemlich glatt Schuldenfrei und wollte diesen Erfolg mit dir teilen.

Vor genau 2 Jahren war ich ziemlich down. Hatte Schulden, eine Freundin, die ich nicht haben wollte und auch noch nebenbei unheimlich viele Leute um mich herum, die ich weder wertschätzte, weder noch irgendwelche anderen Gemeinsamkeiten teilte.

 

 

Schluß damit!

Seit wann?

Nun seit ungefähr 2 Monaten merke ich wie meine mentale Fassung sich derart verbessert hat, dass ich kaum glauben kann, dass es so einfach ist.

Dennoch muss ich dazu sagen, dass ich es auch nicht ganz einfach hatte, gerade im Besiegen meiner größten Krankheit…

Und zwar,

dem Ausgeben.

 

Ich hatte es immer geliebt viel Geld auszugeben, ganz zu meinem Nachteil.

Gerade in der Zeit mit hohen Schulden, das absolut Schlimmste, was man machen kann, ist wirklich viel auszugeben.

Das kostete Einen den Hals.

Und auch heute achte ich noch ganz genau genug darauf, wie ich mit meiner monetären Anlage wirtschafte.

Ich wollte auch ein paar Leuten danken, die mir aus dieser brachialen Aktion halfen.

 

Nicht nur Thomas, sondern auch meinen Eltern, die mich wieder auffingen, als ich in der Lage war und nun auch evtl. reif genug zu bestätigen, ich bin aktuell Schuldenfrei. Ok. Evtl. Gibt es hier und da noch ein paar Rechnungen, aber diese Beträge sind Klein im Gegensatz zu meinen Kosten vor zwei Jahren.

 

 

Ich weiß gerade nichtmehr, was ich schreiben soll. Außer, dass ich meinen Urlaub, in meinem kuscheligen, cleanen und sehr schönen Zimmer in Berlin genieße. Man muss sagen, Langeweile liest man sehr oft /Depression terrorisiert den Berliner. Ok.

Man muss sich schon irgendwo mit Einsamkeit zurecht finden. Aber da gibt es auch genug Wege.

 

 

Ich möchte aber ein paar Empfehlungen aussprechen, falls du Selbst gerade in der Lage bist, Schulden zu haben, oder Jemandem Etwas zurückzahlen zu müssen.
  1. Lies Bücher über Finanzen, gerade „Der reichste Mann von Babylon“, oder die Investor-Tricks von Alex Fischer Düsseldorf, sind Anlagen und Kapitale für kleine Schmökernasen
  2. Spare spare spare, was ich oft empfehlen kann ist Ausgaben auf Niedrigniveau zu halten, gerade heutzutage unheimlich schwer nichts auszugeben, gerade in der Großstadt, oder auch in Kleinstädten. Es ist Überall das Gleiche. Lass dich nicht verleiten.
  3. Richtige Freunde. Nun die musst du nun Selbst finden. Kleiner Tip: „Dale Carnegies – Wie man Freunde gewinnt“ ist nach wie vor der allgegenwärtige Klassiker um „Freunde zu gewinnen“

 

Nun will ich nicht zuviel rumprahlen, das steht mir schließlich nicht.

Ich möchte immer wieder darauf verweisen, wie wichtig es mir noch immer ist aufs Geld zu achten und bin auch mir Selbst zu diesem Schwur verpflichtet. Ich hatte übrigens heute 3 Mal bis vier Mal überlegt, ob ich diesen Post wirklich raushaue.

Aber was solls.

Glück ist auf Seiten der Abenteurer.

Ich bin nun erstmal einen Freund besuchen.

 

 

Meine Besten ich wünsche einen angenehmen Tag!

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.