Wackertime! Saschas Saturday Supergames!

Hey Mädels, hey Jungs.

Leute!

 

Heute mal wieder eine Ausgabe von Wackers Must Plays.

Falls du Selbst kein Hardcore Zocker bischt, kann es sein, dass das hier nichts für dich ist.

Heute gibt es Gamer-Knowledge vom Feinsten. Dieser junge Kerl, weiß ganz genau, was er tut.

Er ist überall dort, wo es Spiele gibt und wo man Spiele spielt.

Sei es MMORPG, TAblet, PC, Handy. Er weiß wo die Dinger sind… Und noch besser… Er hat sein Hobby zu seinem Beruf gemacht.

In tiefster Verbeugung, darf ich ein neues Talent dem Gamer und Spielehimmel vorstellen.

Mit Brillianz und Exzellenz gibt auch hier wieder WACKER, sein Wissen zu Gute.

Hört selbst.

 

 

Ich schreibe diesen Stil extra männlich, da ich der Meinung bin, dass Sascha… Auch wenn leicht mit weiblichen Namen verwechselbar, eine Frau sein könnte… Aber in diesem Falle ein Mann ist.

 

 

Nachdem Fortress95 a.k.a. Sascha Wacker seinen Stream weiterhin zum Leuchten bringt, bringt er auch die Gamer-Weisheiten wieder in meine Heimat des Wissens… Denn ich derjenige der mittlerweile am wenigsten mit Computerspielen zu tun hat, von meinen Freunden, kann hier am meisten lernen. Aber seht selbst… Denn heute ist neben den neuen 825 Views von Fortress95 auch Saschas GAME DAY!

 

Die heutige Herausforderung für mich besteht darin Saschas Welt mal wieder für uns verstehbar zu machen und zu zeigen, warum bestimmte Games einfach mehr in Frage kommen als andere für diesen GEEK von Menschen.

 

 

DESHALB.

BOOST THAT FUCKING…..

 

WACKERS‘ MUST PLAYS!

 

 

Es wird schwer und schwerer.

Gerade Sascha ist der totale Geek und sozusagen der Gegensatz zu meiner Wenigkeit. Er besitzt die wahnsinnige Gabe Menschen nichts aufzuschwatzen und vollkommen ungehemmt von dem ganzen Arbeitsdruck ein magnetisches Kraftfeld zu erzeugen, die ihn vollkommen entspannt auf Arbeit in einer Umgebung voller Stress macht. Warum er so unheimlich sympathisch und charismatisch telefoniert, als auch ZOCKT… Erfahrt ihr jetzt in Wackertime!

 

 

Als allererstes nahmen wir uns gemeinsam Zeit.

Sascha setzte sich in Position. Das tut er immer wenn er Etwas besonders Wichtiges erzählen will.

Nimmt das Mikro vom Kopf und setzt sich gerade mit erhobenem Kinn und zornigem Blick hin…

So wie er immer macht, wenn er kurz davor ist Wissen fallen zu lassen.

Seine ganz besondere Gabe besteht in dieser Situation natürlich wieder darin einem diese Art virtuelle Weisheit zu verleihen, von der wir einfach  manchmal zu wenig haben, der eine mehr der andere weniger. Diese Wissensquelle steht uns heute zur Verfügung.

Es geht also um Must Plays und dem UMGANG mit Spielen die man unbedingt gezockt haben sollte. Ich bin ganz Ohr Sascha.

Ein bisschen Restgeek steckt auch noch in mir und so in Wackers Stories.

 

 

 

Dark Souls 1 – Das erste Must play

 

(Das ist wohl der Screen dem man im Spiel am meisten begegnet.)

 

Erster Tip. Dark Souls

(Schon vor 5 Jahren als ich mit einem sehr guten Freund aus Duisburg, Hakan, den Weltuntergang der Mayas in das Jahr 2012 feierte, erinnert mich gerade diese belanglose Wetterlage am Ende des Jahres an den allumfassenden Hang gemütlich zu werden. Diese Weisheiten von Dark Souls verstärken unsere heutige Ausgangslage dieses wahnsinnig depressivem deutschen Gemütes.)

Dark Souls… Leider kann es nur verstärken. Wenn wir hier klicken kommen wir zu einer Epic-Fail Compilation eines waschechten Gamers, der einfach Probleme hat damit das Spiel zu spielen. Und wie man erkennen kann, wird es einfach vollkommen absurd schwer, den Charakter nur eine gewisse Zeit überleben zu lassen, da die Bosse nicht nur annähernd schwer, sondern nebenbei absurd ekelhaft „auf den Leim“ gehen.

Natürlich findet man später heraus, das man zu schwach für dieses Spiel ist, organisiert sich einen Hack wie immer und zockt solange nach Leitfaden bis man Alles hat und einem ein Spiel keinen Spaß mehr macht.

Ausgenommen bis auf die Bosse natürlich absoluter Oberkracher.

 

 

 

The Witcher 3 – Wild Hunt

 

 

Abgesehen von dem Wissen über Dark Souls, macht sich der Horizont vor uns auf.

Ein in Stiefeln und Lederkutte daherkommender Magier mit starkem Schwert und übel zugerichteten Augen blickte drein.

Es war Witcher.

 

Witcher…

Sprich…

Der Hexer…

 

 

Der aus dem Roman von Andrzej Sapkowski stammende Held lebt in einer Welt voller Flüche und Hexen, erst durch den verrückten Buchautor in einer Welt voller fiktionaler Helden, drehte er sein Debüt jetzt auch schon seit langem auf PC. Wenn du diesen Text klickst, kommst du zu Andrzejs Büchern. Andrzej Sapkowski sei Dank, gibt es verrückte und durchgedrehte Charaktere.

Gerade wie man ihn kennenlernt und auch kennt, begeistert er durch stark zynisch getränkte Bemerkungen bei Jeder Präsenz.

Sei es am Grabstein eines Werwolfs oder im Kampf einer bestiarischen Sukkubus, der bösen Flamme von Frau.

 

 

Hier natürlich nur ein kleines Bild der Gefahr der Menschheit.

Ein verreckender Mensch mit blau angelaufenen Ekelpocken. Erinnert mich an so manche Dates.

 

Ich schweife ab und so will ich wieder zu dem Kerne und der Pointe zurück kommen, denn auch wenn dieses Spiel jetzt nur durch Grafik oder irre Monster besticht, kann man die Weisheit auch hier wieder sehen.

Der Held, oder die Heldin stellt sich dem Kampf einer wohl unüberwindbaren Schwierigkeit.

Unüberwindbar. Scheint es ziemlich oft, gerade im Zusammenhang mit starken Gegnern.

 

 

 

GTA V – Grand Theft Auto 5

 

 

Rauben, Morden und Autos klauen.

 

Was gibts besseres?

Übersetzt auf Frauenromane in triefender Bellestristik, ist hier wohl eher der Urinstinkt des Mannes getroffen. Die üble Kontroverse zu dem was man so sonst den ganzen Tag macht. Lieb sein, gut arbeiten, freundlich schaffen und den Kollegen Akzeptanz entgegenbringen.

 

Alles Andere aber in diesem Spiel zu finden. Durch dauerhaften Kugelhagel und Ballerei bestichte dieses Spiel und wird auch gegen Ende niemals fertig. Immer gibt es einen noch größeren Panzer einen noch fetteren Flughafen und größere Sachen in die Luft zu jagen. Ob das je ein Ende finden wird?

Gute Frage den Klassiker GTA, gibt es nach meiner Meinung her schon seit Jahrhunderten.

Auch Jens schreit „ABSOLUTER KLASSIKER!!!!“. Sehe ich genauso.

GTA ist und bleibt das absolute Zentrum des Freigeistes.

 

 

 

Duke Nukem 3D – Kitschig, Männlich, Scharf

 

Was soll man noch sagen?

Duke Nukem meiner Meinung nach auf ein klassischer Spiel das hier eingebaut wird, weder ich kenne mich mit den Spielen heutzutage so gut aus, dass ich sagen kann…. JO! Das ist der Hit. Deshalb stelle ich umso kleiner meinen Helden aus früherer Kindheit dar.

In rotem Tanktop, ohne jegliche manierend und verächtliche Sprüche brüllend lässt er sein Game von der Leier.

Fazit. Kult. Hier zu finden ein Voice-File der obercoolen Sprüche von Duke Nukem.

Ok jetzt wo ichs wieder sehe, nicht im geringen besser als Saschas Games. Aber früher… Wohl der Knaller.

 

 

 

PAYDAY – The Heist

 

 

Banken ausrauben, Waffen upgraden und fettere und krassere Tricks durchziehen um noch mehr Kohle abzustauben…!

 

„Wer will denn so Etwas nicht!?“, brüllt Sascha enthusiastisch. „Geil einfach geil!!!!!“

Ein Spiel in dem man ein Team aus verrückten Killerclowns zusammenstellt um gemeinsam einen Coup gegen verschiedene Banken zu starten, diese zu plündern und in die Luft zu jagen.

Der Clou ist der. Man kann zwischen vier verschiedenen Mitgliedern wählen um so ein gemeinsames Teamwork für einen Bankraub zu planen…. URGS…

Das Lustige? Man spielt es zusammen mit vier Mann…

Sprich. Als Spieler Online mit vier Anderen anderen Räubern Banken auszurauben ist nochmal ein ganz anderes Gefühl… Garantiert…

Hahaha… Es ist es schwer sich in Spielewelten reinzuversetzen. Aber anscheinend wird es immer absurder!

 

 

Call of Duty – Zombie Modus

 

 

Sascha und Jens stimmten hier überein.

Verdammt sagten Beide brutales GAME!

Sascha meint, Zombie Games…. PAH! Verständlich. Er kennt sich da aus. Aber auch ich suchtete es früher.

Der Enthusiasmus der Beiden war kaum zu halten und auch ich spürte es wieder.

Dieses uralte Gefühl einer lebendigen und ekelhaften Zombie-Invasion die die Welt bedroht.

Auch in Stephen Kings Buch Puls eine lebhafte Darstellung einer von Zombies gesteuerten Welt die durch Radiosignale gesteuert werden konnten.

Wie geil wäre das denn?

Das kennt doch Jeder von uns. Wir sind heutzutage so sicher, dass ja garnichtsmehr passieren kann.

Eine Zombie-Apokalypse. Direkt aus dem Nichts? Das scheint Etwas zu sein, womit Niemand rechnet.

Sowie die verheerenden Filme 28 Days Later, oder die Serie Zombieland… Es gibt so wenige Filme die wirklich einem ein unsicheres Gefühl verleihen… Aber noch viel wenigere Games.

Meiner Meinung nach ein knaller der Games überhaupt.

 

 

 

Und zu Guter Letzt?

WACKERS Saturday Supertip!

 

 

 

 

 

Factorio

 

Ein Strategiespiel das mal wieder beweist… Es ist noch nicht Alles entdeckt in Sachen Spiele-Universum.

Überzeugend für heutige Zeit, spielt man eine Art technische Revolution die versucht die Natur aus All ihrer Kraft zu verdrängen, sie zeigt sich durch die ewige Fortpflanzung und das Fördern und das Fordern neuer Technologien. Dem Verdrängen von alter Symbiose und dem Austausch und der fortentwickelnden Revolution durch den Roboter. Sozusagen frühes Outsourcing, das sich auf Jeden um uns erstreckt.

Wo es heute beginnt, wird es Morgen schon wieder in unendliche Weiten fortgeschritten sein und noch viel weiter. Factorio zeigt die Entwicklung der Maschine in immer größere Gefilde und der Programmierung von Maschinen zur letzten automatisierung von Arbeitsabläufen.

Man könnte fast sagen ein Genotyp unserer Evolution.

 

 

Ziemliches Knowledge und Gaming Wissen das sich hier staut.

Ich bin oft wieder überrascht von dem Wissen und der Fachwelt meiner Leute.

So möchte ich nun auch wieder diesen Post enden lassen.

Allen einen schönen Samstag und ein schönes Wochenende.

 

Grützi!

 

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.