Was Energie, Zielgenauigkeit und Glaubwürdigkeit mit Amerika zu tun haben.

Der amerikanische Traum

Frei wie ein Vogel

Unabhängig wie ein Weltenumsegler

Stark wie ein Stier

Wer will nicht mindestens eine dieser Eigenschaften besitzen?

Ist es nicht so, das man alte Sprichworte wie „Wenn du denkst es geht nicht mehr… Dann kommt von irgendwo ein Lichtlein her.“,

oder Sprichworte wie „Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.“, dieses Worte, oder Sätze sind, die unsere Kultur prägen?

Es gibt tausende mehr. Ich kenne viele davon. Viel zu viele.

Du kennst Sie doch mindestens genauso.

Der Knackpunkt ist.

Wir vergessen.

Du,

ich,

die Welt.

Wir alle vergessen, wie schön es doch eigentlich ist, diese Dinge als Geheimnis, sogar als Zauberspruch in uns aufzunehmen.

Dieses entdecken einer neuen Idee, könnte schon der nächste Schritt sein.

Manchmal ist es auch einfach so, dass es manchmal fast so erscheint als würde eine Dürreperiode ankommen und uns nicht aufhelfen können aus unserem Tief. Das Lustige daran. Das Tief… Existiert nur in dem Kopf. Hast du nicht die Leiter daneben gesehen?

Komisch das wir uns an Tagen gerne auf dieses Loch, diese Leere richten, anstatt zu glauben und nach Oben zu schauen.

Aber das geht ja auch nicht. Weil… Dann würden wir ja aufgeben.

Das Ding ist.

Aufgeben…

Das existiert nur in der Idee…

Das Problem der Sicherheit ist, das Sie uns mehr Schlechtes, als Gutes tut. Sie… Die Sicherheit, bedrängt und engt ein.

Man vergisst, dass die Probleme der Welt, nicht an uns liegen… Oder in uns.

Wir richten den Fokus auf das Ich.

Ich bin unglücklich

Ich bin garnicht ausreichend

Ich fühle mich schwach

Das Problem ist, das wir die innere Einstellung nur durch unsere eigene Emotion, dem Lachen, oder der Begeisterung erwecken.

Das lernte ich ganz früh schon, Begeisterung zu empfinden, und die Person weiß auch wen ich meine.

Begeisterung für sich, Begeisterung für unser Leben.

Es klingt leicht philosophisch. Entschuldige Leser aber ich habe seit Ewigkeiten nichts geschrieben, zumindest fühlt es sich so an.

Begeisterung entsteht nicht von Außen. Sie kommt auch nicht einfach von Außen, sondern wir lösen sie von uns auf Andere.

Und ein Lächeln, sagt mehr als tausend Worte.

Die Sache ist die, das wir keinen amerikanischen oder germanischen Traum leben können, wenn wir uns verstecken.

Weder ich will noch irgendeinen Guru-Mist hier ablassen oder irgendwen überzeugen ein gestelltes Lächeln hinzuwerfen.

Aber ein Lächeln kann nur entstehen, wenn man endlich loslässt.

Der der nichts erwartet, kann nicht enttäuscht werden.

Wie wäre es jetzt mit einem Lächeln?

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.